Niemals nie

Sag niemals nie

Weil du nicht weißt, ob es nicht doch passiert

Sag niemals nie

Denn du hast Zeit genug, es herauszufinden

Ob du deine Gedanken in die Tat umsetzen kannst

Sag niemals nie

Nie sagen würde bedeuten, dass du aufgibst

Nicht mehr daran glaubst, es zu schaffen

Sag niemals nie

Ich dachte nie, dass ich durch ein Feuer gehen kann

Habe dir nicht geglaubt

Aber ich habe es für dich getan

Und hatte keine Schmerzen

Ich dachte nie, dass ich durch ein Feuer gehen kann

Und doch habe ich es versucht

Denn das Gegenteil von nie heißt nicht immer

Sondern 1*mehr als 0

Ein Kommentar zu „Niemals nie

  1. „Sag niemals nie“ … ein ganz bekannter Spruch, der oft von Jedermann im Alltag verwendet wird… und genial als Gedichtsanfang verpackt! Vor allem die Wiederholungen intensivieren das Geschriebene sehr! Gefällt mir super gut. Wie du weißt, benutze ich auch gerne einmal Redewendungen für den Inhalt eines Gedichtes, und bewundere immer, wenn man aus etwas alltäglich Gebräuchlichem so etwas literarisches noch zaubern kann. Mach weiter so, finde ich prima! Ich lese gerne mehr von dir!
    Lg, Christina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s