Mundtot

Ich sehe dich an

Bitte dich, mir zu antworten

Doch dein Mund bewegt sich nicht

Bringst nur ein leidendes

Lächeln zustande

Fast schreie ich dich an

Aus Ungeduld

Dass du mir nicht die Wahrheit sagen kannst

 

Du aber schaust mich nur

Ruhig an

Und fragst dich, wieso

Ich es nicht verstehen kann,

Dass ich dessen nicht

Fähig bin

Da sich in meinem Mund nur

Lose Fäden befinden

4 Kommentare zu „Mundtot

  1. Zwei Wahrheiten müssen nicht gleich sein – auch wenn jede für sich wahr ist. Eine Erkenntnis, die sehr weh tun kann, weil wir immer meinen, die Wahrheit, die wir gefunden haben, sei die einzige und alles andere Lüge.
    🌿

    Gefällt 1 Person

    1. Ich meine nicht Wahrheiten in dem Sinne, sondern vielmehr, dass die gefragte Protagonistin nicht antworten kann, eben, weil sie es nicht kann. Und die andere Person will, dass sie antwortet, aber nicht weiß, dass sie es nicht kann

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s