Meine Liebe zur Philosophie

Perfektion gibt es nicht, das hast du mich gelehrt.

Habe durch dich Mut gefasst und du hast mir einen Teil von mir selbst offenbart, der wohl schon immer in mir gesteckt hat, aber erst vor einiger Zeit richtig zum Vorschein gekommen ist.

In deiner Gesellschaft fühle ich mich wohl, da ich mich immer an dich wenden kann und du mir neue Denkanstöße gibst.

Lebendig und vergangen du da stehst wie kein zweiter, bist immer da, egal wann.

Obwohl du mir nicht immer recht gibst, ist doch das Schönste an dir, dass es kein richtig oder falsch geben kann oder geben wird.

Sophie, oder Sophia, wie die alten Griechen einen Teil von dir benannten, trägst du viel Weisheit in dir.

Oft umgarnst du andere mit wirren Gedanken, sodass sie dir nicht mehr folgen können.

Platon, aber auch Sokrates waren deiner schon seit längerer Zeit verfallen.

Hast du ihnen einen Weg gezeigt, wichtige Aspekte des Lebens zu betrachten und diese zu teilen.

Ich finde dich einen der besten Wege, über so viele Dinge nachzudenken, die noch unzureichend oder ungenügend betrachtet worden sind.

Eigentlich müsste jeder dich lieben wollen, denn zur Weisheit kommen wollen wir alle, denke ich.

8 Kommentare zu „Meine Liebe zur Philosophie

  1. Du hast wohl auch „Sofies Welt“ gelesen? Das letzte Buch von Gaarder find ich auch gut: „2084 – Noras Welt“. Kannst ja mal bei Amazon schauen, wenn du neugierig geworden bist.

    Schönen Sonntag dir und deinen Lieben. Und denk nicht nur ans Philosophieren, es gibt gerade in deinem Alter noch andere Dinge .. Denk an Yin und Yan: Alles muss in Harmonie zu seinem Recht kommen. Nicht das eine auf Kosten des anderen bevorzugen.

    Die Geisteswelt ruft, aber die Natur will auch zu ihrem Recht kommen .. 😉

    Gefällt mir

      1. Musst ja nur bei amazon schauen. Sophies Welt erklärt die Geschichte der Philosophie vom Anfang bis Heute und zwar auf eine Weise, dass es jedes Kind verstehen kann. Es werden die philosophischen Richtungen und wichtigen Philosophen chronologisch dar- und vorgestellt und zwar eingebunden in eine tolle Ramenhandlung, die damit beginnt, dass sich Sophie Amundsen auf dem Nachhauseweg von der Schule fragt, dass doch irgendwann irgend etwas aus Null und Nichts entstanden sein muss .. Ich liebe dieses Buch und Gaarder ist selbst Philosoph und ein Schriftsteller mit Herz und Verstand. Ein Kinderbuch und ein Buch für Erwachsene, die das Kind in ihrem Innern festhalten und nähren .. Unbedingt empfehlenswert.

        Gefällt 1 Person

          1. Es gibt auch bei diesem Buch – wie bei allen großen Werken – Neider. Unter hunderten von begeisterten Fans gibt es immer zwei oder drei, die dagegen reden und alles madig machen. Aber das war bei den Werken der anderen Großen ja nicht anders. Ist wohl auch ein Stück Geltungsbedürfnis, denn wer als Minorität dagegen ist, der fällt eben auf 😉

            LG PP und weiterhin schönen Sonntag 🙂

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s